Wochen-Preview: 5.-11. März 2018

Konzerte und Events

DoubleBeats tritt diese Woche bei einem besonderen Konzert auf: Das Percussion-Duo ist am 10. März bei der „Palmensinfonie“, einem Wandelkonzert im Botanischen Garten Berlin, zu hören. Ebenfalls in Berlin steht Yulia Deyneka auf der Bühne: Sie interpretiert am 5. März im Boulez Saal die Streichquartette D 94, D 68, D 87 und D 887 von Franz Schubert.

Sunhae Im singt an drei Abenden die Rolle der Serpina in Pergolesis „La serva padrona“: Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester unter Gottfried von der Goltz ist sie am 5. März in Stuttgart, am 6. März in Freiburg und am 7. März in Berlin zu hören. Als Herodes in „Salome“ steht am 8. und 10. März Gerhard Siegel an der Staatsoper unter den Linden auf der Bühne – und auch Ramón Ortega Quero hat diese Woche mehrere Auftritte: Er konzertiert am 6. März mit seinem Bläserquintett variation5 im Konzerthaus Wien und am 8., 9., 10. und 11. März mit Noa Wildschut und der Philharmonie Zuidnederland in Eindhoven bzw. Cuijk/Heerlen/s’Hertogenbusch – auf dem Programm stehen das Doppelkonzert für Violine und Oboe BWV 1060 und das Konzert BWV 1053 von Johann Sebastian Bach.

Claudio Bohórquez musiziert am 11. März zusammen mit Yamei Yu in Burgkunstadt und Karina Buschinger und Oren Shevlin sind am 11. und 12. März gemeinsam bei KammerMusikKöln zu hören. In Neuburg an der Donau interpretiert Mikayel Hakhnazaryan mit weiteren Solisten des Münchner Kammerorchesters Oktette von Schubert und Mayrhofer. Paul Rivinius und Iason Keramidis stehen am 9. und 11. März zusammen in München auf der Bühne: Gemeinsam mit weiteren Musikern der Münchner Philharmoniker interpretieren sie Werke von Erkki-Sven Tüür und Dmitri Schostakowitsch.

Hermann Bäumer dirigiert am 10. März eine weitere Aufführung von „Impetus“ und Daniel Raiskin leitet am 5. März in Kempten erneut ein Konzert mit der NFM Wrocław Philharmonic und Andrei Ioniță. Daniel Finkernagel moderiert vom 5. bis 7. März das Magazin WDR 3 Mosaik.

Tomoko Akasaka ist weiterhin in Israel unterwegs: Sie tritt am 6. März in Acco, am 8. März in Tel Aviv und am 10. März in Zichron Ya’akov  auf. Nils Mönkemeyer gastiert am 7. März mit William Youn im Concertgebouw Amsterdam, Aldo Baerten ist am 6. März mit dem Flötenkonzert von Benoit in Antwerpen zu hören und Philip Higham gibt, ebenfalls am 6. März, ein Konzert mit Susan Tomes in Peebles, auf dem Programm stehen dort Werke von Beethoven, Debussy, Janáček, Maxwell Geddes und Smith. Das Trio Gaspard gastiert am 8. März in Neapel, am 10. März in Manchester und am 11. März in Ivrea.

Wettbewerbe und Meisterkurse

Nicola Jürgensen und Thorsten Johanns sind als Jurymitglieder beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn dabei – dieser wird vom 5. bis 17. März in den Fächern Violine, Viola, Kontrabass, Klarinette, Saxophon, Fagott, Akkordeon, Harfe, Liedduo, Streichtrio, Streichquartett und Komposition in Bonn ausgetragen.

Bis zum 31. März ist die Anmeldung zum ARD-Wettbewerb möglich, der 2018 in den Fächern Gesang, Viola, Trompete und Klaviertrio ausgeschrieben ist.