Wochen-Preview: 19.-25. Februar 2018

Konzerte und Events

Nach zwei etwas „ruhigeren“ Wochen gibt es dieses Mal wieder eine vollgepackte Preview! In Mainz steht sogar eine Uraufführung auf dem Programm: Hermann Bäumer dirigiert am Staatstheater Mainz die Produktion „Impetus“ mit Werken von Vivaldi, Adams und Rekasius – mit dabei ist tanzmainz, die Choreographie stammt von Guy Nader und Maria Campos.

Ein richtiger Konzert-Marathon steht beim Novus String Quartet auf dem Programm: Das Ensemble ist am 20. Februar mit Krzysztof Chorzelski im Pierre Boulez Saal in Berlin zu hören, gastiert am 21. Februar in Neuss und gibt am 24. Februar ein Konzert in Gunpo (Südkorea).

Reinhard Goebel dirigiert am 22. und 23. Februar in Bremen die Deutsche Kammerphilharmonie, auf dem Programm stehen Werke von Eberl, Clement und Beethoven. Auch Ramón Ortega Quero ist im hohen Norden unterwegs: Er ist am 19. und 20. Februar mit dem Konzert für Oboe und kleines Orchester von Richard Strauss beim Philharmonischen Orchester Bremerhaven zu Gast, ein weiteres Konzert folgt am 21. Februar in Stade.

Tomoko Akasaka wirkt am 22. Februar an einem Projekt von CHAARTS in Boswil mit. Das Kuss Quartet gastiert am 21. Februar in Stuttgart und interpretiert in der Liederhalle Musik von Haydn, Birtwistle, Adès, Reimann und Beethoven. Thorsten Johanns gibt am 25. Februar ein Duo-Recital mit Moritz Eggert in Bad Mergentheim und Paul Rivinius tritt am 22., 24. und 25. Februar mit den Münchener Philharmonikern auf, bei denen Strawinskys „Pétrouchka“ auf dem Programm steht.

Aldo Baerten und Judith Ermert musizieren zusammen mit weiteren Musikern am 24. Februar bei einem Benefiz-Konzert für „Ärzte ohne Grenzen“ in Antwerpen. In Köln ist das Trio Gaspard am 25. und 26. Februar bei KammerMusikKöln zu hören, wo das Ensemble Werke von Haydn, Schubert und Zimmermann spielt. Auch Nils Mönkemeyer konzertiert in Köln: Er steht am 19. und 20. Februar zwei weitere Male als Solist in Bartóks Violakonzert auf der Bühne. Ein weiterer Auftritt in dieser Woche führt ihn nach Amberg: Am 24. Februar interpretiert er dort mit dem Signum Quartett unter anderem Musik von Johannes Brahms.

Jens Peter Maintz spielt am 25. Februar in Sotschi die Rokoko-Variationen von Tschaikowsky. Daniel Raiskin dirigiert am 23. Februar in Wrocław das NFM Wrocław Philharmonic Orchestra mit Andrei Ioniță als Solisten.

Wettbewerbe und Meisterkurse

Noch bis zum 1. März ist die Anmeldung für den Bach-Wettbewerb Leipzig (Violine/Barockvioline, Cembalo, Klavier) offen, außerdem können sich Pianistinnen und Pianisten bis zum 15. März für den Franz Liszt Klavierwettbewerb der HfM Weimar anmelden!